Bleiben Sie auf dem laufenden mit unserem Newsletter
 
 
Schirmherren:

Dr. Volker Kregel
Stadtdirektor Bonn

Hans-Dietrich Genscher
Bundesaußenminister a.D.

Dr. Thomas de Maiziere
Kanzleramtsminister u. Bundesminister für Besondere Angelegenheiten
Mit freundlicher Unterstützung:

Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.

Deutsche Schmerzliga e.V.


Patientenforum und
Wissenschaftliche Fortbildung

Begleitet und moderiert von Dr. med. Susanne Holst und Dr. med. Marianne Koch

Lesung mit Special Guest: Sophie van der Stap, Patientin und Buchautorin "Heute bin ich blond. Das Mädchen mit den neun Perücken"

>> zur Bildergalerie <<
Nach dem Ende des 3. Bonner Schmerztags bleiben wunderbare Erinnerungen an eine sehr erfolgreiche, durch Dr. med. Susanne Holst (ARD-Fernsehmoderatorin) und Dr. med. Marianne Koch (Präsidentin der Schmerzliga)(Patientenforum) exzellent und charmant moderierte, mit hervorragenden Referenten mit ausgewiesenem Ruf inhaltlich gefüllte Veranstaltung. Der zweite Höhepunkt des Forums für Patienten, war der beeindruckende Auftritt von Sophie van der Stap, Autorin des Bestsellers "Heute bin ich blond. Das Mädchen mit den neun Perücken" (inzwischen hat sie übrigens 18 versch. Perücken), die aus ihrem Buch vorlas und im Gespräch mit Dr. Susanne Holst einzelne Aspekte vertiefte. Eine berührende Stunde, im Auditorium herrschte Totenstille.
 
Ich danke allen, die mir bei der Vorbereitung halfen (dem gesamten Team von T-Mobile, dem Service und den Hostessen) und vor allem den Moderatorinnen und Referenten sowie Sophie van der Stap. Zu guter Letzt aber besonders meiner Familie, die in den 11 Monaten der Vorbereitung oft auf mich verzichten musste.
 
Besonderer Dank und Anerkennung den 3 Schirmherren, Stadtdirektor Dr. V. Kregel, Außenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher sowie Kanzleramtsminister Dr. Thomas de Maizère, die dann auch noch persönliche oder per Video-Botschaft übermittelte Grußworte an die Zuhörer richteten.
 
Dank gilt auch der Industrie, ohne deren Mitwirkung im Rahmen der großen Industrieausstellung (25 Aussteller !!) die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre; der Deutschen BKK, die als bisher einzige und außergewöhnlich engagierte Krankenkasse nicht nur für ihre Mitglieder vor Ort war, sondern auch einen eigenen Workshop zu ihrem interessanten Modell der Spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) anbot; dem Labor Dres. Wisplinghoff und der Firma Sanofis für die Unterstützung bei Gestaltung der Kurse für medizinische Fachangestellte ("Impf-Praxis", "Praxisorganisation und Zeitmanagement" (Frau Trappmann, DANKE !!)).
 
Eine besondere Anerkennung und aufrichtigen Dank verdient der Vorstand von T-Mobile / Telekom, die es ermöglichten, diese tolle Veranstaltung in dem außergewöhnlich schönen Ambiente des Forums abzuhalten. Wir werden diese Eindrücke nie vergessen, sie waren bisher einmalig.

Nun möchte ich noch abschließend darauf hinweisen, dass an dieser Stelle hier, der nächste, also der 4. Bonner Schmerztag angekündigt wird, der 2010 oder 2011 stattfinden wird (dann am jeweils 3. Januar-Wochenende).


Ihr
Dr. Michael Küster



Grußwort Dr. Thomas de Maiziere

 


Presseberichte

Wir danken den Redaktionen für die Veröffentlichung und hoffen auf eine gute Unterstützung für den 4. Bonner Schmerztag...

17.01.2009 Bonner Rundschau

17.01.2009 General-Anzeiger

Beitrag der Bonner Homepage - www.bonn.de

Radiosendung zum Schmerzzentrum Heiderhof

 

Leiter und Veranstalter: Dr. med. Michael Küster
+++ 16./17. Januar 2009 im T-Mobile Forum Bonn, Landgrabenweg 151, Bonn-Beuel +++